Hauptanwendungen für Kleinwindanlagen   Beim Netz-Parallelbetrieb sind die Generatoren an das öffentliche Stromversorgungsnetz angeschlossen. Diese Betriebsweise erfordert wegen der notwendigen Regelungs- und Sicherheitsmaßnahmen relativ hohe Investitionen. Diese lohnen sich erst für Anlagen ab mittlerer Leistung. Im Inselbetrieb arbeiten beispielsweise Windkraftanlagen von abgelegenen Wochenendhäusern, Einzelgehöften in wenig besiedelten Landstrichen bzw. Alm- und Schutzhütten. Da ein Windgenerator nicht immer konstante Spannung mit konstanter Frequenz erzeugen kann, müssen oft ein zusätzliches Stromaggregat und zusätzliche Akkumulatoren, zum Beispiel Blei-Säure-Batterien, vorhanden sein. Hauptanwendungen für Kleinwindanlagen 10 KW Wind Turbine Model:FD8.0-10000W (Aktualisierungen am 17.06.2010 )